Direkteinstieg
The CISPA Building

Geschichte

Das Center for IT-Security, Privacy and Accountability (Kurzform: CISPA) wurde im Oktober 2011 als ein nationales BMBF-gefördertes Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit und Datenschutz an der Universität des Saarlandes gegründet. Seit seiner Eröffnung war das CISPA nicht nur der Nukleus für die Gestaltung und Strukturierung aller Forschungsaktivitäten in den Bereichen Cybersicherheit und Datenschutz in Saarbrücken, sondern diente allen lokalen Cybersicherheits- und Datenschutzforschern auch als Dachmarke. Zwischen 2011 und 2017 entwickelte sich CISPA bereits zu einer angesehenen Marke für Cybersicherheits- und Datenschutzforschung mit internationalem Ruf, sie ist stetig weitergewachsen und hat angesehende Forschungsstipendien und umfangreiche Forschungsprojekte und -kollaborationen angeworben. Die finanzielle Unterstützung durch das BMBF über projektbasierte Förderung hat die Entwicklung des CISPA in seiner jetzigen Form angestoßen und vorangetrieben und es ist uns gelungen, diese Förderung mittels anderer Quellen (ERC, DFG, EU etc.) zu vervielfachen: CISPA hat in den letzten fünf Jahren mehr als 75 Mio. Drittmittelförderung mit starkem Anstieg eingeworben – von einem jährlichen Betrag von 1,3 Mio. Euro im Jahr 2011 zu mehr als 12 Mio. Euro pro Jahr 2016 mit stark steigender Tendenz. Der Großteil dieser Förderung stammt aus wissenschafltichen Erfolgen, die auf wissenschaftlicher Exzellenz ruhen: ERC-Stipendien, ein DFG- Sonderforschungsbereich, das CISPA-Stanford Center etc.

Wissenschaftliche Exzellenz als Grundlage für kontinuierliches Wachstum steht im Zentrum der allgemeinen Entwicklungsstrategie des CISPA, sowohl in der Vergangenheit als BMBF-Kompetenzzentrum als auch in der Zukunft als ein verstetigtes Helmholtz-Zentrum.

Zu ausgewählten Erfolgen des CISPA gehören die folgenden Kernfakten:

  • CISPA-WissenschaftlerInnen haben mehr als 650 wissenschaftliche Papiere zu Themen im Bereich der Sicherheit in von Experten begutachteten Konferenzen und Zeitschriften veröffentlicht, von denen mehr als 50% auf den Top-Konferenzen und -Zeitschriften (laut Microsoft Academic Search) angenommen wurden.
  • CISPA-WissenschaftlerInnen haben mehr als 75 Mio. Euro externe Finanzierung eingeworben. Darin sind weder die Förderung, die CISPA als Teil des andauernden DFG-Exzellenzclusters erhält, noch die der DFG-Graduiertenschule für Informatik an der Universität des Saarlandes berücksichtigt.
  • CISPA-Faculty haben den ERC Synergy Grant erhalten – den bedeutendsten Forschungspreis Europas, der erstmalig an Informatiker verliehen wurde (etwa 10 Mio. Euro für Grundlagenforschung). Fünf weitere ERC Grants wurden an CISPA-Faculty vergeben.
  • CISPA-Faculty konnten Anfang 2016 erfolgreich einen Sonderforschungsbereich, der durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanziert wird, einrichten: (DFG-Sonderforschungsbereich) “Methoden und Werkzeuge zum Verständnis und zur Kontrolle des Online-Datenschutzes."
  • CISPA hat das CISPA-Stanford Center für Cybersicherheitsforschung, finanziert durch das BMBF funded by the BMBF (Dauerhafte Jahresförderung 3 Mio. € für eine Laufzeit von 8 Jahren) eingerichtet. Es bietet den besten Nachwuchs-Cybersicherheitsforschern in Deutschland und Europa eine einzigartige, elitäre Karriereperspektive, indem es ihnen die Möglichkeit bietet entscheidende Jahre ihrer Ausbildung als Faculty sowohl am CISPA als auch an der Universität Stanford zu verbringen. Zudem bildet es eine direkte Entwicklungsmöglichkeit für die nächste Generation der Cybersicherheitsfaculty, die den schnellen, aber qualitativ hochwertigen Aufbau des CISPA in den nächsten zehn Jahren vorantreiben werden.
  • CISPA hat 2014 einen einzigartigen Bachelorstudiengang der Cybersicherheit an der Universität des Saarlandes ins Leben gerufen, um dem steigenden Bedarf des CISPA an hochausgebildeten Forschungsmitarbeitern nachkommen zu können. In seinem dritten Jahr bildet dieser Studiengang bereits den sechstgrößten Studiengang an der Universität des Saarlandes in Bezug auf Erstsemesterstudenten, gleichauf mit der allgemeinen Informatik. Der Bachelorstudiengang wird insbesondere entscheidend zum schnellen Aufbau des CISPA beitragen, indem er zu einem ständigen Zustrom hochausgebildeter Studenten sorgen wird, die am CISPA ihre Promotion beginnen möchten.
  • Die Forschung des CISPA hat zu sechs erfolgreichen Spin-off-Firmen geführt, die Forschungsprototypen in erfolgreiche kommerzielle Produkte umgewandelt haben. Diese Spin-offs haben bereits einen IKT-Innovationspreis, zwei EXIST-Start-up-Stipendien und zwei CeBIT-Innovationspreise gewonnen.